Zum Hauptinhalt wechseln

Sabine Eiblmaier als Vorsitzende des Zentralbetriebsrates von Interspar Österreich bestätigt

ZBR Interspar Titelbild

Die Zentrale von Interspar Österreich liegt in Salzburg. 67 Märkte und über 8.000 Beschäftigte sind in ganz Österreich verteilt. Sabine Eiblmaier (Betriebsrätin im Interspar Braunau) erreichte bei der kürzlich abgehaltenen Zentralbetriebsratswahl, bei einer Wahlbeteiligung von 90%, eine Zustimmung von 94,6%. Der konsequenten Haltung die sie zusammen mit ihrem Team, während der Corona Pandemie in den vergangenen Jahren, einnahm wurde damit ein gutes Zeugnis ausgestellt. Ein Erfolg war die Corona Prämie für die MitarbeiterInnen. Derzeit fordert Eiblmaier die Abschaffung der Maskenpflicht im Lebensmittelhandel. Mit einem offenen Brief an die VerantwortungsträgerInnen hat sie die BetriebsrätInnen der großen Lebensmittelhändler zusammengeholt und so den Druck verstärken können.

„Wir sind unglaublich dankbar über das überwältigende Ergebnis. Diese enorme Zustimmung gibt uns einen Motivationsschub, um die Maskenpflicht für Beschäftigte im Lebensmittelhandel weiter zu bekämpfen. Wir stehen nun seit über zwei Jahren nahezu ununterbrochen mit Masken in den Filialen. Von uns wurde vieles mitgetragen, aber jetzt reicht es. Es ist kein Problem in der Disco eng aneinander zu tanzen, aber in den Filialen bei guter Belüftung sollen wir alle weiterhin Maske tragen“, so Eiblmaier.

Sabine Eiblmaier, Vorsitzende ZBR Interspar Österreich, BR im Interspar Braunau, außerdem sitzt sie im kleinen Verhandlungsteam des Handels Kollektivvertrages

Gratulation gibt es auch von der Gewerkschaft GPA: „Wir freuen uns, dass Sabine Eiblmaier für die nächsten 5 Jahre Vorsitzende des Interspar Zentralbetriebsrates sein wird. Mit ihr hat auch die Gewerkschaft GPA eine starke Verhandlerin, die bei den jährlichen Gehaltsverhandlungen enorm wichtig ist. Sabine und ihrem Team wünschen wir alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Bei der Umsetzung der Maskenbefreiung für die Beschäftigten im Lebensmittelhandel hat sie unsere volle Unterstützung“, so Michael Huber, Geschäftsführer der Gewerkschaft GPA Salzburg, abschließend.