5. Verhandlungsrunde Globalrunde Finance! ABSCHLUSS ERZIELT!

Nach einer mehr als 13-stündigen Verhandlungsrunde konnte am 24.4.2019 ein KV-Abschluss für die Angestellten in der Kreditbranche erzielt werden.

Nach einer mehr als 13-stündigen Verhandlungsrunde konnte am 24.4.2019 ein KV-Abschluss für die Angestellten in der Kreditbranche erzielt werden.

Der Abschluss mit den wesentlichen Eckpfeilern:

  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Schemagehälter um 2,5 % + EUR 14,50-
  • Bei den Schemata der einzelnen Sektoren ergibt das im Durchschnitt eine Erhöhung zwischen 2,80 % bis 3,37 %
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um + 3,5 % linear
  • Erhöhung der Kinderzulagen um + 3,0 % linear

Laufzeit: 12 Monate

Geltungsbeginn: 1. April 2019

Die prozentuallen Auswirkungen stehen als Download zur Vergügung.

Verhandlungsverlauf des KVs:

26.03.2019: 4. Verhandlungsrunde Globalrunde Finance! KEIN ABSCHLUSS!

auch heute war es nicht möglich zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen. Die Vorstellungen, was ein „fairer“ Abschluss ist, liegen nach wie vor weit auseinander.

Die Differenz über die unterschiedlichen Vorstellungen waren heute nicht überbrückbar.

Letztlich haben die Arbeitgeber ein neues unzureichendes Angebot gelegt: 2,3 % + EUR 10,50, was bei einem Bruttogehalt von EUR 2.954,60 (Referenzbezug) eine Erhöhung von 2,66 % bedeuten würde. 

Dazu haben uns die Arbeitgebervertreter eine leichte Verbesserung zu den bestehenden Karenzzeitenanrechnungen in den Finance KV´s angeboten.

Unsere Dienstrechtsforderungen zum Arbeitszeitpakt werden weiterhin kategorisch abgelehnt. 

Dieses Arbeitgeberangebot liegt somit weit unter den Abschlüssen vergleichbarer Branchen. 

Die hohen, stark gestiegenen Jahresüberschüsse (Rekordergebnis 2018 der Branche), die steigenden Dividenden an die Aktionäre und die teils massiv angehobenen Vorstandbezüge werden als Argumente weggewischt und ebenso wenig anerkannt wie das gute Wirtschaftswachstum 2018. 

Dass immer weniger Beschäftigte immer mehr leisten, dass der Arbeitsdruck immer mehr steigt und dass die Ergebnisse von den Beschäftigten erwirtschaftet werden – zählt gar nichts!

Wir sind überzeugt, dass dieses Arbeitgeberangebot NICHT als FAIR bezeichnet werden kann.

Bis zur 5. Verhandlungsrunde finden ausgewählte Aktionen in den Betrieben und in der Öffentlichkeit statt.

5. Verhandlungsrunde: 23.4.2019 – bei Nichteinigung – erste Warnstreiks am 25.4.2019

 

11.03.2019: 3. Verhandlungsrunde Globalrunde Finance! KEIN ABSCHLUSS!

Es ist auch in der 3. Verhandlungsrunde zu keinem annehmbaren Ergebnis gekommen.

Am 12. März 2019 findet eine österreichweite BR Konferenz statt.

Weitere Informationen erfolgen nach der BR Konferenz.

07.03.2019: 2. Verhandlungsrunde Globalrunde Finance! KEIN ABSCHLUSS!

Die zweite Verhandlungsrunde hat heute um 10 Uhr begonnen. Nach ca. 9 Stunden haben wir diese Verhandlungsrunde abermals unterbrochen. Es gab weder ein ausreichendes Angebot seitens der Arbeitgeber in Bezug auf den Prozentsatz noch bei den Dienstrechtsforderungen eine Bewegung.

Das Gesprächsklima war zwar auch in der zweiten Verhandlungsrunde grundsätzlich konstruktiv, wir brauchen aber neben „schönen Worten“ auch „Taten“, nämlich einen guten Prozentsatz und Vorschläge zu den Arbeitszeitfragen.
Die Wirtschaftszahlen sind gut. Der Abschluss muss sich daher jedenfalls im Umfeld der bisherigen Abschlüsse anderer Branchen bewegen.
Der erwartete historische Rekordgewinn ist nun auch offiziell bestätigt.

Der Jahresgewinn der Branche beträgt 5,7 Mrd. EUR. (+15,5%).

Weitere Infos siehe Mitgliederinformation Nr. 2.

Die dritte Verhandlungsrunde findet am 11.03.2019 statt.

27.02.2019: 1. Verhandlungsrunde Globalrunde Finance! KEIN ABSCHLUSS!

Am 27. Februar 2019 starteten die Kollektivvertragsverhandlungen für das Jahr 2019.

Ausgehend von den wirtschaftlichen Zahlen wird ein nächster Rekord-Gewinn, sprich für 2018 ein historisch höchster GEWINN erwartet.

Die Jahresinflationsrate 2018 ist auch bereits ermittelt, diese beträgt 2 %.  Diese I-Rate ist für unsere KV-Verhandlungen immer unsere Ausgangsbasis.

Am 28.02.2019 und 01.03.2019 werden die Beschäftigten in Betriebsversammlungen über den Verlauf der 1. Verhandlungsrunde informiert.

Weitere Infos siehe Mitgliederinformation Nr. 1.

Die zweite Verhandlungsrunde findet am 07.03.2019 statt.