1,45 % Gehaltsplus in der Zeitungsbranche

Gemeinsamer Abschluss für JournalistInnen sowie technische und kaufmännische Angestellte

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Krise konnte am 4. März 2021 ein positiver Abschluss für alle Angestellten von Tages- und Wochenzeitungen erreicht werden. Mit 1. April 2021 werden die Tarifgehälter für kaufmännische Angestellte bzw. mit 1. Juni 2021 die Tarifgehälter für RedakteurInnen und technisch-redaktionelle DienstnehmerInnen um 1,45 Prozent angehoben. Die Laufzeit der Vereinbarung beträgt jeweils 12 Monate. Die Eckpunkte des Abschlusses:

 

  • Die Tarifgehälter werden um 1,45% erhöht, bei Aufrundung auf den nächsten vollen Eurobetrag.
  • Die Summen der bisherigen Quinquennienbeträge werden um 1,45% erhöht
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden um 1,45% erhöht, bei Aufrundung auf den nächsten vollen Eurobetrag.
  • Die Honorierung von Textbeiträgen für ständige freie MitarbeiterInnen wird auf € 43 pro 1000 Anschläge erhöht, die weiteren Honorierungen und die Infrastrukturpauschale um 1,45%, bei Aufrundung auf den nächsten vollen Eurobetrag.