KV-Abschluss Lagerhausgenossenschaften Salzburg, gültig ab 01.02.2019

Die KV-Gehälter werden um durchschnittlich 2,7% erhöht

In der zweiten KV-Verhandlungsrunde konnte für die Angestellten der Raiffeisen Lagerhäuser Salzburg folgender Abschluss erzielt werden:

  • Die KV-Gehälter werden um durchschnittlich 2,7% erhöht (2,65%, mindestens € 50,-). Die unteren Gehälter werden um 3,16% angehoben, das Einstiegsgehalt beträgt € 1.648,47.
  • Erhöhung des Fixums von Provisionären um 6% (jetzt € 780,-).
  • Zum 31. Jänner 2019 bestehende Überzahlungen bleiben in ihrer Höhe aufrecht.
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden überdurchschnittlich angehoben und betragen nun im 1. LJ € 665,- (+8,13%), im 2. LJ € 840,- (+11,26%), im 3. LJ € 1.125 (+3,4%) und im 4. LJ € 1.175,- (+5,86%).
  • Anrechnung von Kinderkarenzzeiten von insg. höchstens 24 Monaten und Hospizkarenz auf alle dienstzeitabhängigen Ansprüche.
  • Verbesserungen in der Betriebspensionskassen-Regelung.
  • Geltungsbeginn ist der 01. Feb. 2019.