KV-Abschluss Raiffeisen-Warenbetriebe Salzburg, gültig ab 01.02.2017

Die kollektivvertraglichen Gehaltsansätze werden um 1,50 % erhöht!

aA Dienstag, den 17. Jänner 2017, konnte der Kollektivvertrag für die Angestellten in den
Warenbetrieben des Raiffeisenverbandes Salzburg für 2017 abgeschlossen werden.
Die Gehaltsschemata ALT und NEU werden erhöht wie folgt:

  • Die kollektivvertraglichen Gehaltsansätze werden
    bis zu einem Betrag von € 1.524,- um 1,45 %
                                            € 1.943,- um 1,35 %
                                            darüber um 1,30 % erhöht und auf ganze Euro aufgerundet.
  • Damit ist ein Mindestgehalt von € 1.500,- für alle vollzeitbeschäftigten Angestellten erreicht!
  • Das Fixum für Außendienstmitarbeiter wird auf € 715,00 erhöht.
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden auf
          1. Lehrjahr    € 590,-
         2. Lehrjahr    € 730,-
         3. Lehrjahr € 1.055,-
         4. Lehrjahr € 1.080,- erhöht.
  • Ferialaushilfen und -praktikanten: Bei erstmaliger Beschäftigung auf € 700,- erhöht.
    Bestehende Überzahlungen vom 31.01.2017 bleiben in ihrer euromäßigen Höhe erhalten.
    Fortzahlung des Gehalts bei Dienstverhinderungen: Einbeziehung der eingetragenen Partnerschaften
  • Ermöglichung für einzelne Betriebe, das Gehalt auch im Nachhinein zu bezahlen und Kriterien der Umstellung von bisher im Voraus bezahlten Angestellten (Umstellungsbedingungen werden noch ausformuliert und bilden dann den Anhang A im Kollektivvertrag).

Diese Änderung der Gehaltszahlung gilt ab 1. Jänner 2017!

Gültig ab 1.2.2017, Laufzeit: 12 Monate


Der nächste Kollektivvertrag tritt mit 1.2.2018 in Kraft.