KV-Abschluss für die Angestellten und Arbeiter im Wiener Hafen 2017

Der aktuelle Kollektivvertrag steht zum Downloaden zur Verfügung

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Angestellten des Wiener Hafens konnten am 04.05.2017 erfolgreich abgeschlossen werden.

Gehaltsrechtlicher Teil

  • Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter und die Lehrlingsentschädigungen werden um 1,6 % erhöht und auf den vollen Euro aufgerundet.
  • Es wird eine Position 4. Lehrjahr angeführt, der Ansatz für diese Lehrlingsentschädigung beträgt EUR 1.800,--.
  • Im Anhang II wird die Verwendungsgruppe I sowie der korrespondierende Text gestrichen.
  • Anhang I Abs. 6 Istgehaltsregelung lautet folgendermaßen:
    Bei Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter sowie bei Höher- oder Umreihungen innerhalb der Gehaltstafel bleiben bestehende Überzahlungen in ihrer euromäßigen Höhe aufrecht.
  • Anhang I Abs. 7 lautet folgendermaßen:
    Alle Angestellten und Lehrlinge (m/w) welche sich im Zeitraum 01.04.2016 bis 31.03.2017 und zum Stichtag 30.06.2017 in einem aufrechten Dienstverhältnis befinden, erhalten mit der Abrechnung Juli 2017 eine Einmalzahlung in der Höhe von EUR 600,-- Jene Angestellten und Lehrlinge (m/w), die in diesem Zeitraum nur zeitweise beschäftigt waren, erhalten diese Einmalzahlung aliquotiert. Aus dem Absatz ausgenommen sind Angestellte, die zum Zeitpunkt des KV-Abschlusses in die Verwendungsgruppe V eingestuft sind.

Der Kollektivvertrag tritt mit 01. April 2017 in Kraft und wurde für 12 Monate abgeschlossen.

Der aktuelle Kollektivvertrag steht zum Downloaden zur Verfügung.