Zeit für mehr Gerechtigkeit

Barbara Teiber zur GPA-Vorsitzenden gewählt.

Deine Gewerkschaft GPA stellt sich neu vor: Hatte sie bisher Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) geheißen, so nennt sie sich nun Gewerkschaft GPA. Im neuen Look inklusive neuem Logo präsentiert sich deine Gewerkschaft am Puls der Zeit.

Nicht nur über den Namen der Gewerkschaft, auch über die Vorsitzende wurde am Online-Bundesforum abgestimmt. Die Delegierten wählten mit 96,1 Prozent Barbara Teiber zur Vorsitzenden der Gewerkschaft GPA. Die 43-jährige Wienerin war zuvor bereits zweieinhalb Jahre geschäftsführende Vorsitzende.

„Es erfüllt mich mit Stolz und Demut Vorsitzende der größten Gewerkschaft Österreichs zu sein. Vor uns liegen große Herausforderungen, allen voran die Bekämpfung der Rekord-Arbeitslosigkeit“, sagt Teiber nach ihrer Wahl.

Wie schon in der Vergangenheit werde sich die Gewerkschaft GPA weiter mit innovativen Ideen und Modellen in gesellschaftliche Debatten einbringen: „Wir treten weiter mit aller Kraft für Arbeitszeitverkürzung ein, denn das bringt neue Jobs. Wir kämpfen für bessere Gehälter und gute Arbeitsbedingungen. Wir setzen uns dafür ein, dass Millionäre und Online-Giganten wie Amazon einen gerechten Beitrag zu den Krisenkosten leisten. Wir stehen auf der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.“

Neben der Vorsitzenden wurde auch die Frauenvorsitzende in der Gewerkschaft GPA neu gewählt. Erstmals wurde Sandra Steiner mit 97,8 Prozent das Vertrauen ausgesprochen. Steiner ist Betriebsratsvorsitzende bei Atos IT Solutions and Services GmbH und will sich mit aller Kraft für die Frauen einsetzen: „Gerade in der Corona-Krise zeigt sich, dass es Frauen sind, die unsere Gesellschaft tragen. Wir werden weiter für die Schließung der Gehaltsschere kämpfen.“

Neu ist auch die Homepage, auf der du gerade diesen Artikel liest. Sie soll in den nächsten Monaten noch ausgebaut werden und Service und Orientierung in der Arbeitswelt bieten. Wir wünschen viel Vergnügen beim Durchklicken.