Zum Hauptinhalt wechseln

KV-Verhandlungen 2024 für Beschäftigte in Versicherungsunternehmen gestartet

Nächste Verhandlungsrunde am 26. Februar 2024
Adobe Stock

Am 15. Februar 2024 haben wir die Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten im Innen- und Außendienst der Versicherungswirtschaft fortgesetzt. Am Beginn der 2. Verhandlungsrunde wurden nochmals die inhaltlichen Themen der jeweiligen Forderungspakete und die zusätzlichen neuen Standpunkte ausgetauscht. Die Gespräche dazu waren sehr hart, aber konstruktiv.

Die Vorstellungen über einen fairen Abschluss liegen noch zu weit auseinander. Daher wurden die Verhandlungen am späten Nachmittag unterbrochen.

Die Verhandlungen für die 27.000 Beschäftigten in den Versicherungsunternehmen wurden am 25. Jänner gestartet. Das Verhandlungsteam hat gemeinsam unsere Forderungen den Vertreter:innen des Versicherungsverbandes Österreich (www.vvo.at) präsentiert und erläutert. Dieser Austausch fand in konstruktiver Atmosphäre statt. Die Positionierung der Arbeitgebervertretung zu unseren Forderungen wird bis zum nächsten Verhandlungstermin erarbeitet.

Klare Position gegen geforderte Verschlechterungen

Wir haben uns bereits in der ersten Verhandlung klar gegen geforderte Verschlechterungen für die Beschäftigten positioniert. Die maßgebliche Inflationsrate, welche durch die Statistik Austria für das Kalenderjahr 2023 veröffentlicht wurde, beträgt 7,8 %. Weitere Informationen zum Thema Inflation und dessen Bedeutung für die Kollektivvertragsverhandlungen findest du in einem Video der GPA.

Für Montag, den 26. Februar 2024, ist die 3. Verhandlungsrunde fixiert, wo die Gespräche fortgesetzt werden.

Dein Verhandlungsteam

Michael ARCH, WSTV/Präsidium  (Stmk.) Verhandlungsleitung
Andreas HAIM-GEIST,  Donauversicherung/Präsidium (Wien)
Gregor WAHLMÜLLER, Generali/Präsidium (OÖ)
Arno HEINZEL, UNIQA/Präsidium (Stmk.)
Andrea PROCHAZKA, Generali(Wien)
Peter GATTINGER, UNIQA/Präsidium (Wien)
Monika FABSCHÜTZ, Frauenbeauftr. –WSTV (Wien)
Sabine ANDRE,  stv. Frauenbeauftragte -UNIQA (NÖ)
Jochen SIUTZ, WSTV (Kärnten)
Harald GRATZER, WSTV (Salzburg)

Anita PALKOVICH und Veronika ARNOST - Gewerkschaft GPA