Erfolgreicher Abschluss in der 3. Runde!

KVA und KVI 2020

KV AUSSENDIENST

  • Das durchschnittliche Mindestentgelt laut § 3 Abs. 2 KVA steigt um 2,65 % linear.
  • Die Jahresmindestentgelte laut § 3 Abs. 3 steigen um 2,65 % linear. - Das neue Mindestentgelt im Außendienst beträgt somit EUR 1.708,25.
  • Die Kinderzulage erhöht sich um 1,5 %.
  • Der Anspruch auf Kinderzulage gebührt ab dem 7. Dienstmonat (bisher ab dem 13. Dienstmonat).
  • § 4 Abs. 2 – der Betrag für eingesparte Werbungskosten wird von derzeit EUR 60,- auf EUR 65,- erhöht.

 

KV INNENDIENST

  • Die Mindestgrundgehälter steigen um 2,2 % linear, max. EUR 88,-. - Das neue Mindestgrundgehalt beträgt somit EUR 1.947,71.
  • Die Lehrlingsentschädigungen erhöhen sich um 3,5 %.
  • Sämtliche kollektivvertraglichen Zulagen steigen um 1,5 %.
  • Der Anspruch auf Kinderzulage gebührt ab dem 7. Dienstmonat (bisher ab dem 13. Dienstmonat).
  • Schnellere Vorrückung von der Stufe 7 in die Stufe 8 → Verkürzung um 2 Jahre.

Die KV-Partner kommen überein, sich weiterhin dem Thema Gesundheitsmanagement zu widmen.

Alle Forderungen der Arbeitgeber konnten erfolgreich abgewehrt werden!

Gültigkeit: ab 1.3.2020

Downloads

Verhandlungsverlauf

13.02.2020: 2. Verhandlungsrunde Versicherungen - kein Abschluss!

Die zweite Verhandlungsrunde am 13.2.2020 zum KVA und KVI erwies sich als sehr zäh.

 

Bei den Dienstrechtspunkten konnten wir zum einen und anderen Punkt erste Annäherungen finden, jedoch ist immer am Ende das Gesamtpaket zu bewerten.

 

Für den 25.2.2020 wurde ein 3. Verhandlungstermin vereinbart.

 

Sollte es in der 3. Verhandlungsrunde zu keinem Ergebnis kommen, brauchen wir DEINE Unterstützung!

Downloads

11.2.2020: 1. Verhandlungsrunde Versicherungen

Am 11. Februar 2020 starteten die Kollektivvertragsverhandlungen für die Angestellten in der Versicherungsbranche in einem konstruktiven Klima.
Es kam zu einem ausführlichen Austausch über die Zahlen der aktuellen wirtschaftlichen Lage sowie die jeweiligen Forderungspunkte der GPA-djp und des Versicherungsverbandes.

Die Gespräche werden am 13. Februar 2020 fortgesetzt, wo es dann ums Geld – sprich um den Prozentsatz – gehen wird.

Weitere Infos zum Verhandlungsverlauf folgen.