1,55 Prozent mehr Gehalt für die Angestellten und Lehrlinge in der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft

Für die die Angestellten und Lehrlinge in der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft konnte nach schwierigen und intensiven Verhandlungen ein Kollektivvertragsabschluss erzielt werden.

  • Die Gehälter werden um 1,55% angehoben und auf volle 10 Cent gerundet. 
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden um 1,55% angehoben und auf volle  Euro aufgerundet.
  • Nicht aus den Tafelgehältern ableitbare Nebenleistungen werden um 1,55% angehoben.
  • Alle Regelungen treten mit 1.4.2021 in Kraft

Zusatzkollektivvertrag zu Coronamaßnahmen

Darüber hinaus wurde ein Zusatzkollektivvertrag zu den Corona-Maßnahmen vereinbart. Der Zusatzkollektivvertrag, der sich an jenen zwischen ÖGB und  Wirtschaftskammer für die gewerbliche Wirtschaft beschlossenen anlehnt, sieht klare  Regeln im Umgang mit den COVID-Schutzmaßnahmen vor. So wurde zb vereinbart, dass bei dauerhaftem Tragen eines Mundnasenschutzes nach drei Stunden eine zehnminütige Abnahme der Maske ermöglicht werden muss.

Wir wollen weiter erfolgreich sein! Jedes Mitglied stärkt unsere Verhandlungsposition bei der Weiterentwicklung des Gehaltsschemas und bei den kommenden  Gehaltsverhandlungen.