Plus 2,4 Prozent für kaufmännische Angestellte bei Zeitschriften- und Fachmedienverlagen

Gültig ab 1. Jänner 2018

In der Verhandlungsrunde zwischen ÖZV und GPA-djp am 15. Dezember 2017 wurde ein Gehaltsabschluss in Höhe von 2,4 Prozent für kaufmännische Angestellte, die bei österreichischen Zeitschriften-und Fachmedienverlagen beschäftigten sind, vereinbart.

Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter werden um 2,4%, mindestens aber EUR 40.- erhöht.
Das Einstiegsgehalt wird mir EUR 1500.- festgelegt.

Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,5%

Alle Positionen werden auf den nächsten vollen Eurobetrag aufgerundet, bestehende Überzahlungen werden aufrechterhalten.

Die Erhöhung erlangt mit 1. Jänner 2018 Gültigkeit.