Gründung steirische ARGE Kinderbildung und -betreuung

Ab sofort gibt es eine einheitliche Vertretung für alle steirischen KollegInnen aus öffentlichen, kirchlichen und privaten Kindergärten.

Die ARGE Kinderbildung- und betreuung ist das gemeinsame Sprachrohr für 6000 steirische KollegInnen !

ARGE Forderungen:

  • Ein einheitliches Bundesgesetz statt neun Landesgesetzen zur Qualitätssicherung in Österreichs Kindergärten
  • Bessere Rahmenbedingungen um den Bildungsrahmenplan tatsächlich umsetzen zu können
  • Einen PädagogInnen/BetreuerInnen-Kind-Schlüssel entsprechend moderner wissenschaftlicher Erkenntnisse (siehe Studie der Arbeiterkammer Steiermark über die Arbeitsbedingungen und Arbeitsbelastungen in steirischen Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen)
  • Einen bundesweit einheitlichen Kollektivvertrag für private Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen
  • Bessere Rahmenbedingungen für LeiterInnen

Ab der 4. Gruppe muss eine Einrichtungsleitung gänzlich freigestellt werden. Darunter hat eine aliquote Freistellung für Administrationszeit sowie die Erhöhung der Leitungszulage zu erfolgen

  • Bundesweit einheitliche Ausbildung und Berufsbezeichnung für KindergartenhelferInnen
  • Mindestgehalt

1.700,- Euro Mindestgehalt für KindergartenhelferInnen

2.500.- Euro Mindestgehalt für ElementarpädagogInnen