KV-Abschluss Caritas 2018

Erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss für die rund 13.000 Beschäftigten der Caritas! Die Gehälter erhöhen sich um bis zu 2,5%!

Am 26. Februar 2018 wurde folgendes Ergebnis für die Angestellten der Caritas fixiert:

  1. Erhöhung der KV-Gehälter, KV-Zuschläge und –Zulagen, Rufbereitschafstabgeltung sowie des monatlichen Umstiegsgehaltsteils um 2,5% mit 01. März 2018.
  2. Arbeitnehmerinnen mit aufrechtem Arbeitsvertrag zum 28.02.2018 erhalten für Feb. 2018 einmalig 40,- (aliquot für Teilzeitangestellte sowie für nach dem 01. Feb. 2018 Eingetretene).
  3. Zusätzliche Anhebung der Verwendungsgruppe Va um € 10,- (nach KV-Erhöhung um 2,5%).
  4. Pflegefachassistentinnen und –assistenten werden ab 01.03.2018 in die Verwendungsgruppe Va eingestuft.
  5. Das Höchstausmaß der Anrechnung für die Berechnung des Urlaubsstichtages wird von 7 auf 10 Jahre angehoben. (Gilt für Urlaubsansprüche, die ab 01.01.2018 neu entstanden sind.)
  6. 1 Tag Dienstfreistellung für den ersten Schultag des Kindes.
  7. Ab 01.01.2019 gibt es eine neue Verwendungsgruppe IVa, die degressiv (in Schritten zu je € 5,- von + € 85,- in Gehaltsstufe 1 bis + € 10,- in Stufe 16) sich an die VG IV orientiert.
  8. Eine Arbeitsgruppe zu einer Verwendungsgruppenreform soll eingerichtet werden.
  9. Weitere redaktionelle Änderungen und Ergänzungen.

Der Kollektivvertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten.

Es gibt vieles, für das es sich lohnt organisiert zu sein!

24.1.2018 - Caritas – KV-Verhandlungen 2018 unterbrochen

Verhandlungen ohne Ergebnis unterbrochen

Nach eingehenden und sehr wertschätzenden Verhandlungen haben Dienstgeber- und Dienstnehmer- die 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis unterbrochen. Die Vorstellungen bei den drei bestimmenden Themen

  • Valorisierung,
  • Berücksichtigung der neuen Berufsgruppen des GUKG im KV und
  • Arbeitszeit

lagen zu weit auseinander.

Insbesondere die Bereitschaft, die Kompetenzerweiterung nach dem neuen Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) finanziell entsprechend abzugelten, obwohl in vielen Bundesländern diese für die Beschäftigten im öffentlichen Bereich bereits erfolgt ist, fehlte.

Am 19.02.2018 wird weiter verhandelt.

Für diesen Termin ersuchen wir um Unterstützung: Details dazu werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Gerade jetzt wäre es besonders wichtig, Mitglied zu werden.

Vielen Dank für deinen Einsatz und deine Unterstützung