Schluss mit Klatschen!

Seit Beginn der Pandemie wurde für den Sozial-, Gesundheits-, Pflege- und Bildungsbereich geklatscht, es wurde gelobt und es wurden jede Menge schöner Worte gesprochen. Die Anerkennung für diese wichtigen Berufsgruppen ist wichtig, aber echte Anerkennung bedeutet, echte Verbesserungen zu schaffen.

Die ArbeitnehmerInnen in diesen Bereichen arbeiten seit Monaten am Limit, zum Teil schon weit darüber hinaus. Wir fordern mehr Personal, mehr Freizeit und eine finanzielle Abgeltung für die COVID-Belastung für die Beschäftigten. Für das alles braucht es Geld. Geld, das der Finanzminister freigeben und den Ländern, Ministerien und Trägern zur Verfügung stellen muss! vida und die Gewerkschaft GPA haben eine Kampagne gestartet, die genau das zum Ziel hat.

Dir reicht es?

Du bist aus dem Sozial-, Gesundheits-, Pflege- und Bildungsbereich und es reicht dir? Jetzt kannst du dem Finanzminister die Meinung sagen!  Damit wir uns beim Finanzminister laut Gehör verschaffen können, brauchen wir deine Hilfe, auch wenn du nicht in diesem Bereich arbeitest . Bitte beteilige dich an dieser Aktion! Gemeinsam können wir viel erreichen!

>>> Jetzt mitmachen unter www.worte-reichen-nicht.at!