Konferenzen in allen Bundesländern

Betriebsräte sind bereit für ihren Kollektivvertrag zu kämpfen

In allen Bundesländern fanden Informationskonferenzen statt. Die Beteiligung zeigt, wie richtig und wichtig die Forderungen sind.

Die Betriebsräte wurden im Detail über den Stand der Verhandlungen informiert. Im Anschluß wurde über mögliche weitere Aktivitäten in den Betrieben und im öffentlichen Raum diskutiert, sollte es zu keinem angemessenen Angeboten der Arbeitgeber kommen. Am Ende jeder Konferenz wurde eine Resolution verabschiedet, um die Geschlossenheit der Handelsangestellten zu demonstrieren. Die Unterstützung für das Verhandlungsteam ist groß.

Die Betriebsräte sind bereit für einen fairen und gerechten Abschluß zu kämpfen. Im nächsten Schritt werden die Beschäftigten von den Betriebsräten informiert.

Wir Betriebsräte fordern Respekt und Wertschätzung für unsere Beschäftigten!

Unser Verhandlungsteam hat uns darüber informiert, dass nach drei Verhandlungstagen noch kein annehmbares Angebot der Arbeitgeber gibt. Trotz erster Annäherungen im Rahmenrecht liegen die Positionen für ein akzeptables Gesamtpaket weit auseinander.

Wir als Betriebsrat sind besorgt, dass unsere Beschäftigten nicht den Respekt und die Anerkennung erhalten, die sie sich verdienen.

  • Wir als Betriebsräte fordern daher:
  • eine ordentliche reale Gehaltserhöhung und höhere Lehrlingsentschädigung,
  • die leichtere Erreichbarkeit der 6. Urlaubswoche,
  • Beschränkung und bessere Bezahlung der Arbeit am 24. und 31. Dezember,
  • Förderung der Bildung,
  • Anspruch auf eine bessere Verteilung der Arbeitszeit,
  • Altersgerechte Arbeitszeitmodelle und
  • die volle Anrechnung der Karenzzeiten für alle Ansprüche

Wir unterstützen unser Verhandlungsteam und lassen uns nicht auseinanderdividieren. Wir wenden uns mit unseren Forderungen an den Vorstand/die Geschäftsführung/… und fordern Unterstützung für unsere Forderungen im Sinne der Beschäftigten.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 5. Dezember statt. Wir werden als Betriebsrat unsere Beschäftigten über den Stand der Verhandlungen informieren. Sollte es am 5. Dezember 2018 zu keinem Abschluss kommen, bereiten wir eine Betriebsversammlung/ Teilbetriebsversammlungen vor, um mit der Belegschaft über die weitere Vorgehensweise zu beraten.

Unsere Beschäftigten leisten gute Arbeit und erwirtschaften Gewinne für unser Unternehmen. Sie verdienen sich Respekt und ein gerechtes Stück vom Erfolg!