Zum Hauptinhalt wechseln

Chemische Industrie: Zweite Verhandlung ergebnislos unterbrochen

BetriebsrätInnen-Konferenz am 7. April in Hörsching
AdobeStock

Am 4.4.2022 fand die 2. KV-Verhandlung in der Chemischen Industrie statt.

Nach einem guten Austausch über die aktuelle wirtschaftliche und geopolitische Lage sowie die Entwicklung der Haushaltskosten hat das Verhandlungsteam der Gewerkschaften die Forderung für die 46.000 Beschäftigten präsentiert: +6% Lohn- und Gehaltserhöhung sowie ein Mindestbetrag von 200 Euro.

Arbeitgeber boten lediglich Abgeltung der Inflation

Die Arbeitgeber boten ihrerseits lediglich eine Abgeltung der Inflation, die mit 3,9 % außer Streit gestellt wurde.

Die Kolleginnen und Kollegen haben sich eine kräftige Reallohnerhöhung verdient. Daher haben PRO-GE und GPA die Verhandlungen unterbrochen und laden alle Betriebsrät*innen und Ersatzmitglieder sowie Jugendvertrauensrät*innen der Chemischen Industrie zu einer Betriebsrätekonferenz am 7. April in Hörsching, Linz ein. Dort soll einerseits die Erwartungshaltung der Branche abgefragt und andererseits die weitere Vorgehensweise im KV-Prozess abgestimmt werden.

BetriebsrätInnen-Konferenz:

Termin: 7.4.202
Ort: Veranstaltungszentrum Hörsching, Humerstraße 20, 4063 Hörsching
Beginn: 10.30 Uh
Ende: ca. 13.30 Uhr