Erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Gehälter, Zuschläge und Aufwandsentschädigungen werden um 2,7 Prozent erhöht
Walter Otto, Unsplash

Nach intensiven Verhandlungen konnte am 15.11.2021 die Kollektivvertragsverhandlung der Nahrungs- und Genussmittelindustrie erfolgreich abgeschlossen werden. 

Die kollektivvertraglichen Mindestgrundgehälter, sowie die tatsächlichen Monatsgehälter (Ist-Gehälter) werden mit 01.11.2021 um 2,7 Prozent erhöht. 

Sämtliche kollektivvertraglichen Zuschläge, Zulagen und Aufwandsentschädigungen werden ebenfalls mit 01.11.2021 um 2,7 Prozent erhöht. 

Die Lehrlingseinkommen steigen mit 01.11.2021 um 3 Prozent.