Erfolgreicher Kollektivvertragsabschluss in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Die IST- und Mindestgehälter erhöhen sich um 1,47%

Am 5. November 2020 konnten wir die Kollektivvertragsverhandlungen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie abschließen.

Die kollektivvertraglichen sowie die tatsächlichen Gehälter (IST-Gehälter) werden mit 1. November 2020 um 1,47% angehoben. Auch die Lehrlingseinkommen erhöhen sich um 1,47%.Die kollektivvertraglichen Aufwandsentschädigungen steigen ebenfalls um 1,47%.

Aufgrund der aktuellen Situation konnte nur eine Abgeltung der Inflationsrate erreicht werden.  

Gleichzeitig wurde bei den diesjährigen Kollektivvertragsverhandlungen eine Überarbeitung des Rahmenkollektivvertrages vorgenommen. 

Downloads