KV Abschluss für die Angestellten der Schuhindustrie 2019

Schuhindustrie 2018: +2,24%

Nunmehr steht auch der Prozentsatz mit dem die Mindestgehälter bzw. Ist-Gehälter erhöht werden fest. Dieser wurde bereits 2017 in einem mehrjährigen Abschluss mit der Inflationsrate plus 0,3% vereinbart. Da die Inflationsrate 1,94% zum Mai betragen hat, ergibt sich eine Erhöhung von 2,24%.

Diese Erhöhung liegt unter den Erhöhungen, die in anderen Kollektivverträgen zuletzt erreicht wurden. Wenn ihr darauf angesprochen werdet, verweist bitte darauf, dass diese Erhöhung nicht heuer verhandelt wurde, sondern schon 2017 um sicher zu stellen, dass der Mindestgehalt/Lohn von 1500.- Euro umgesetzt werden kann. Insofern brachte dieser mehrjährige Abschluss auch die Solidarität aller Beschäftigten mit den niedrigsten Löhnen und Gehälter unserer Branche zum Ausdruck. Das war ein wichtiger Schritt. Selbstverständlich werden wir in den nächsten Jahren aber darauf schauen, dass durch die Gestaltung der Abschlüsse auch die mittlere Einkommen angemessen weiter entwickelt werden.

Ich hoffe das hilft euch etwas, den Abschluss bei kritischen Rückfragen zu erklären. Natürlich war auch 2017 die überdurchschnittlich gute Entwicklung der Kollektivvertragsabschlüsse 2019 nicht erwartbar.