Abschluss des Kollektivvertrags 2021 für die Angestellten der Wiener Kinos

Seongho Jang, unsplash

Am 01.03.2021 konnte der Zusatzkollektivvertrag für die Angestellten in den Lichtspieltheatern und Audiovisionsveranstaltungsbetrieben in Wien nun doch mit einiger Verspätung abgeschlossen werden.

Das Ergebnis im Detail

  • Die Werte der Gehaltstabelle werden mit 01.04.2021 um 1,6 Prozent erhöht.
  • Die Fehlgeldentschädigung und Kleiderpauschalen werden mit 01.04.2021 um 1,6 Prozent erhöht.
  • Die Werte der Beschäftigungsgruppe I in den ersten fünf Stufen werden überdurchschnittlich angehoben, sodass mit 01.04.2021 ein Mindestgehalt von Euro 1.500,- erreicht ist. Dies entspricht einer Erhöhung von bis zu 18,3 Prozent und erhöht die durchschnittliche Erhöhung der Tabelle auf 3,16 Prozent.

Die nächste Valorisierung ist für 1. April 2022 angesetzt.