FAQ

Was dich interessieren könnte, wenn du Mitglied werden willst

Was kostet die Mitgliedschaft 2020?

Du zahlst maximal 1% deines Bruttoeinkommens oder deines Bruttolehrlingseinkommens.

Wir stehen für Fairness. Deswegen hängt die Höhe des Mitgliedsbeitrags vom Einkommen ab. Normalerweise ist der monatliche Mitgliedsbeitrag 1 Prozent des Bruttoeinkommens.

Du musst im Jahr 2020 maximal 33,80€ im Monat zahlen. (Wir freuen uns aber natürlich, wenn du freiwillig mehr beiträgst ;) ) Der maximale Beitrag wird jedes Jahr angepasst.
Bestimmte Gruppen zahlen noch weniger:

Monatliche Fixbeiträge:

Arbeitslose, Zweitmitgliedschaft, unbezahlte Freistellung, vorzeitiger Mutterschutz EUR 1,80/Monat
geringfügig Beschäftigte EUR 2,-/Monat
Präsenzdiener, Zivildiener, KindergeldbezieherInnen ohne Vormitgliedschaft EUR 1,80/Monat

Jährliche Fixbeiträge: 

SchülerInnen, StudentInnen EUR 12,-/Jahr
PensionistInnen EUR 36,-/Jahr

Sonstige Beiträge:

Für atypisch Beschäftigte, WerkvertragsnehmerInnen, freie DienstnehmerInnen, CrowdworkerInnen sowie Freie JournalistInnen mit Presseausweis beträgt der monatliche Beitrag 1 % des Bruttogehalts, mindestens jedoch EUR 10,-/Monat.
JournalistInnen in Pension mit Presseausweis EUR 8,-/Monat.

Beitragspflichtig - monatliche regelmäßige Bezüge wie:

  • Gehalt/Lohn/Lehrlingseinkommen
  • Leistungszulagen, Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulagen, Treuezulagen, Bildschirmzulagen
  • Prämien/Provisionen
  • Kündigungs- und Urlaubsentschädigung
  • vermindertes/r Gehalt/Lohn bei Teilkarenz & Gleitpension
  • vermindertes/r Gehalt/Lohn bei Altersteilzeit
  • Altersteilzeitgeld vom AMS

Nicht beitragspflichtig:

  • Überstunden (auch Pauschalien)
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Aufwandsentschädigungen
  • Mankogelder
  • Bauzulagen
  • Trennungsgelder
  • Bilanzgelder
  • Remunerationen
  • Naturalbezüge
  • Geldablösen von Naturalbezügen

Zeiten, in denen du keinen Beitrag zahlen musst:

(werden als Mitgliedschaft angerechnet, wenn du davor mindestens 6 Monate Mitglied warst)

  • Gesetzlicher Mutterschutz
  • Elternkarenzurlaub im gesetzlichen bzw. betrieblichen Ausmaß
  • Krankheit ohne Gehaltsbezug
  • Präsenz- bzw. Zivildienst

Das gilt auch für:

  • Entwicklungshilfe
  • Bildungskarenz
  • Familienhospizkarenz (bei völliger Freistellung)

Kann ich den Mitgliedsbeitrag von der Steuer absetzen?

Du kannst den Mitgliedsbeitrag in voller Höhe von der Lohnsteuer absetzen. Er wirkt daher steuermindernd. Wird der Mitgliedsbeitrag direkt vom Gehalt einbehalten, so wird die Steuerminderung bereits bei deiner Gehaltsverrechnung berücksichtigt.

Wenn du den Mitgliedsbeitrag per Lastschrift bezahlst, bekommst du von uns eine Bestätigung über alle bezahlten Mitgliedsbeiträge. Das ist eine Bestätigung fürs Finanzamt. Diese brauchst du, wenn du die Arbeitnehmerveranlagung machst.

Wie zahle ich die Mitgliedschaft?

Ganz ohne Stress: Entweder indem der Beitrag direkt von deinem Gehalt/Lohn/ Lehrlingseinkommen abgezogen wird

Oder indem du einen automatischen Bankeinzug einrichtest. Dein Mitgliedsbeitrag wird dann monatlich überwiesen.

Alle Details zu beiden Zahlungsmethoden findest du, während du dein Mitgliedsformular ausfüllst.

Wie kann ich mich anmelden?

Du kannst unsere Online-Anmeldung ausfüllen: https://secure.gewerkschaften-online.at/usermanagement/www.gpa-djp.at/register/newmember.go?type=gpa

Du kannst die pdf Mitgliedsanmeldung ausfüllen und sie uns per Post zuschicken

Du kannst die pdf Mitgliedsanmeldung ausfüllen, sie einscannen und uns per Mail schicken

Du kannst in deiner nächstgelegenen Gewerkschaft GPA vorbeischauen und die Anmeldung vor Ort machen. Hier findest du alle

Erfährt mein Chef, dass ich Gewerkschaftsmitglied bin?

Nein, wir schützen deine Daten selbstverständlich.

Du willst, dass dein Mitgliedsbeitrag direkt von deinem Gehalt abgezogen wird? Kein Problem – dann erfährt aber die Buchhaltung deines Betriebs davon. Du willst das nicht? Du kannst stattdessen auch per Bankeinzug zahlen.

Wie lange gilt die Mitgliedschaft?

Du bist in jedem Monat Mitglied, in dem du deinen Mitgliedsbeitrag bezahlst. Wenn du nicht mehr dabei sein willst, schickst du uns einfach eine schriftliche Kündigung per Mail oder per Post.

Je länger du dabei bist, desto mehr Vorteile genießt du als Gewerkschaft GPA-Mitglied. Nach 6 Monaten Mitgliedschaft aktivieren wir zum Beispiel deinen vollen Rechtsschutz.

Wie kann ich die Mitgliedschaft kündigen?

Du kannst deine Mitgliedschaft jederzeit kündigen. Dazu schickst du ein formloses Mail an service@gpa.at. Du zahlst dann ab dem Folgemonat keinen Mitgliedsbeitrag mehr.

Wenn du möchtest, kannst du uns nachdem du deine Mitgliedschaft beendet hast, auch ein Löschbegehren schicken. Wir löschen dann deine Daten aus unserem System.

Was ist, wenn sich an meiner Arbeitssituation etwas ändert?

Dann schreibst du uns in einem formlosen Mail an service@gpa.at, was sich verändert. Das ist wichtig, damit du einen Mitgliedsbeitrag zahlst, der auch deinem aktuellen Einkommen entspricht. Verständige uns deshalb:

  • Wenn du deinen Job/die Branche wechselst und nicht sicher bist, ob die Gewerkschaft GPA noch für dich zuständig ist
  • Wenn du deine Pension antrittst
  • Wenn du deine Arbeit verlierst.
  • Wenn du im gesetzlichen Mutterschutz bist.
  • Wenn du im Elternkarenzurlaub im gesetzlichen bzw. betrieblichen Ausmaß bist
  • Wenn du krank bist und kein Gehalt beziehst
  • Wenn du im Präsenz- bzw. Zivildienst bist
  • Wenn du Entwicklungshilfe leistest
  • Wenn du in Bildungskarenz bist
  • Wenn du in Familienhospizkarenz bist (bei völliger Freistellung)