Anmeldung bei der Sozialversicherung

Der/die ArbeitgeberIn muss beim zuständigen Krankenversicherungsträger der/die ArbeitnehmerIn vor dem Arbeitsantritt anmelden. Diese Anmeldung wirkt sich in der Sozialversicherung für die Bereiche der Kranken- Unfall- Pensions- sowie in der Arbeitslosenversicherung aus. Je nach Art der Beschäftigung gibt es vollversicherte Pflichtversicherte/ umfassende Versicherung in der Kranken- Unfall- und Pensionsversicherung und Arbeitslosenversicherung oder teilversicherte Pflichtversicherte/Pflichtversicherung nur in Teilen der Sozialversicherung. (bspw.: geringfügige Anstellung, dadurch besteht lediglich Unfallversicherungsschutz).

Vor Arbeitsantritt muss der/die Arbeitgeber eine Anmeldung, die die Beitragskontonummer, Namen und Versicherungsnummer bzw Geburtsdatum sowie Ort und Tag der Beschäftigungsaufnahme und das Vorliegen einer Voll-oder Teilversicherung beinhaltet, durchführen. Nach Arbeitsaufnahme ist eine monatliche Beitragsgrundlagenmeldung zu erstatten

Eine Abschrift der bestätigten Anmeldung hat die/der ArbeitgeberIn unverzüglich an die/der ArbeitnehmerIn weiterzugeben und ist eine wichtige Kontrollmöglichkeit für dich.