Aussetzvertrag

Ein Aussetzvertrag bedeutet grundsätzlich die Beendigung bzw. Unterbrechung des Dienstverhältnisses und wird oft in für Unternehmen schwierigen wirtschaftlichen Zeiten angewendet. Aussetzverträge kommen Unternehmen günstiger als Kündigungen.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Aussetzungsverträgen, einerseits die Wiedereinstellungszusage und andererseits die Wiedereinstellungsvereinbarung. Beide Arten beenden bzw. unterbrechen das Dienstverhältnis.

Unterschreibe keinen Aussetzvertrag! Es kann immer wieder zu Rechtsstreitigkeiten bezüglich der Beendigungsansprüche kommen. Wird dir ein Aussetzvertrag angeboten, informiere dich bitte in der GPA über deine Möglichkeiten!