Zum Hauptinhalt wechseln

Freizeitpädagogik bleibt!

Gewerkschaft GPA / Edgar Ketzer

Im Rahmen einer öffentlichen Aktion übergaben am 19. März 2024 Betriebsrät:innen und Beschäftigte der Freizeitpädagogik 18.000 Unterschriften an den Genrealsekretär des Bildungsministeriums Martin Netzer.

Die Petition spricht sich für den Erhalt und den qualitativen Ausbau der schulischen Freizeitpädagogik aus und wendet sich gegen Pläne der Bundesregierung, die Bedingungen dafür zu verschlechtern. Im Vorjahr führten Aktionen und Streiks, die von der Gewerkschaft GPA unterstützt wurden, der Betroffen dazu, dass ein Verhandlungsprozess eingeleitet wurde, der bis jetzt zu keiner Einigung geführt hat. Das Ministerium hat noch für diese Woche die Übermittlung eines schriftlichen Vorschlages zugesagt.