Textilindustrie: Mindestgehälter steigen um 2 Prozent

Abschluss deutlich über der Inflationsrate
Nomad Soul - stock.adobe.com

Am 5. Mai 2021 haben wir die vierte Runde der Kollektivvertragsverhandlungen für die Angestellten der Textilindustrie abgeschlossen.

Im Gegensatz zum Krisenabschluss des vergangenen Jahres liegt das aktuelle Verhandlungsergebnis sowohl beim Kollektivvertragsschema als auch bei der Erhöhung der Gehälter deutlich über der maßgeblichen Inflationsrate von 1,35%.

Die Eckpunkte des Verhandlungsergebnisses

Gehaltsrechtliche Verbesserungen

  • 2,0 % KV-Mindestgehälter
  • 1,75 % IST-Gehälter
  • 2,0 % Lehrlingseinkommen
  • 1,35 % Reiseaufwandsentschädigung 

Geltungsbeginn: 1. April 2021

Laufzeit: 12 Monate