Globalrunde Finance 2021

KV-Abschluss Globalrunde Finance in der ersten Verhandlungsrunde, gültig ab 01.04.2021

Nach einem Vorgespräch einige Tage zuvor, haben wir uns nach kurzen, aber intensiven Verhandlungen, unter Bewertung der wirtschaftlichen Entwicklung der Branche und COVID-bedingten herausfordernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bereits in der ersten Verhandlungsrunde, am 16. Februar 2021 auf folgenden  Abschluss verständigt:

  • Erhöhung der KV-Gehälter um 1,4 % linear.
  • Erhöhung der Kinderzulagen um 1,5 % linear.
  • Erhöhung der Lehrlingseinkommen (=vormals Lehrlingsentschädigungen) um 1,5 % linear.
  • Überbindung des Ergebnisses auf die BV-Sparkassen.
  • Die Valorisierung wird für die Bank Austria angewandten Schemabezüge einschließlich der Ausgleichsstufen aus der BV 69 in vollem Umfang wirksam.
  • Übereinkunft, dass die Branchenarbeitsstiftung Finance über den 31.12.2021 hinaus um weitere 5 Jahre verlängert werden soll.
  • Übernahme des sog. „Generalkollektivvertrages“ zum Thema „Testungen“ und „Maskenpause“, der zwischen ÖGB und WKÖ vereinbart wurde – da wir die 6 Kollektivverträge mit den freiwilligen Arbeitgeberverbänden verhandeln, war diese Zusatzvereinbarung notwendig.

Laufzeit: 12 Monate

Geltungsbeginn: 01.04.2021

Die Themen „Qualifizierung“ und mehr “Freizeit“ bleiben weiterhin auf der Agenda.

Zum Thema Home-Office wird es nach der Gesetzeswerdung ggf. einen sozialpartnerschaftlichen Austausch geben.

Deine Gewerkschaft GPA setzt sich neben höheren Gehältern und besseren Arbeitsbedingungen auch auf politischer Ebene für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein.

Du brauchst noch mehr Infos und möchtest mit unseren Expertinnen und Experten sprechen?