Erfolgreicher KV Abschluss in der EVU 2020

Bei den Kollektivvertragsverhandlungen am 23. Jänner 2020 für die Angestellten der EVU haben sich die Vertreter von Österreichs Energie auf Arbeitgeberseite und die Gewerkschaftsvertreter von GPA-djp und PRO-GE auf ArbeitnehmerInnen-Seite nach einer schwierigen Verhandlungsrunde auf einen neuen Lohn- und Gehaltsabschluss geeinigt.

  • Erhöhung der Mindestgehälter um 2,6%
  • Erhöhung der Ist-Gehälter um 2,6%
  • Erhöhung der Zulagen um 2,6%
  • Erhöhung der Schichtzulagen um 2,6%
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 2,7%
  • Erhöhung der Aufwandsentschädigungen um 1,6%
  • Kinderzulage beträgt € 57,92

Weitere Ergebnisse:

  • Verpflichtende Beratungen im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung
  • Fortführung der Arbeitsgruppe Frauenförderung und der Arbeitsgruppe Schichtarbeit und Arbeiten unter erschwerten Bedingungen
  • Aktualisierung der Töchterliste
  • Gültig ab 1. Februar 2020

Laufzeit der Lohn- und Gehaltstabellen 12 Monate

Eingeloggte Mitglieder können den Abschlussbrief, das Abschlussprotokoll, die Gehaltstabelle sowie das Abschlussplakat downloaden.

14.01.2020 - EVU KV-Verhandlungen 2020

Bei der Verhandlung am 14. Jänner 2020 wurden die folgenden Punkte des Rahmenrechtes unseres Forderungsprogrammes in einem konstruktiven Klima mit den Arbeitgebern ausführlich behandelt:

  • Verbesserung der Anrechnungsbestimmungen für Urlaubsanspruch
  • Gleichstellung der Überstundenregelungen für Teilzeitkräfte
  • Rechtsanspruch für ArbeitnehmerInnen auf Altersteilzeit
  • Regelungen für Menschen mit Behinderung, Errichtung einer sozialpartnerschaftlichen Kommission auf Betriebsebene, KV-Ermächtigung zu einer Betriebsvereinbarung
  • Ermöglichung der „Freizeitoption“
  • Wahlrecht für ArbeitnehmerInnen bei allen Überstunden und Jubiläumsgeld „alt“, ob diese in Freizeit oder Geld abgegolten werden und Regelung über ein einseitiges Antrittsrecht
  • Regelungen für Übernahme von überlassenen ArbeitnehmerInnen
  • Tägliche Ruhezeit auf 11 Stunden festsetzen
  • Streichung § 23, Abs. 5 f im Angestelltenkollektivvertrag
  • Fortführung der bestehenden Arbeitsgruppen
  • Redaktionelle Überarbeitung der Kollektivverträge
  • Evaluierung der Töchterliste

Da noch diverse Details zu den komplexen Themenbereichen zu klären sind, werden die
Verhandlungen im Rahmenrecht und im Entgeltbereich am  23. Jänner 2020 fortgesetzt.

Eingeloggte Mitglieder können die KV-Info2 downloaden.

17.12.2019 - EVU KV-Verhandlungen 2020 mit Wirtschaftsgespräch gestartet

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten in den Elektrizitätsversorgungsunternehmungen Österreichs haben am
17. Dezember 2019 mit dem traditionellen Wirtschaftsgespräch begonnen.

Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und die Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) übergaben an diesem Tag auch das Forderungsprogramm 2020 an die Arbeitgeber.

Zu Beginn erörterte der Präsident von Österreichs Energie, Dr. Leonhard Schitter, die gesamtwirtschaftliche Situation der Branche und wies mit Blick auf das Erreichen der Klimaziele, auf die herausfordernde und schwierige Situation für die Unternehmungen in der Zukunft hin. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, fordert er einen sehr moderaten Abschluss bei den Kollektivvertragsverhandlungen.

Von Seiten der Gewerkschaften GPA-djp und PRO-GE wurde auf die gute Ertragslage der Unternehmen und auf die hohe Qualifikation der ArbeitnehmerInnen in der Branche sowie deren enorme Leistungsbereitschaft hingewiesen. Erst bei den vergangenen Unwettern haben die Beschäftigten ihre hohe Loyalität und Flexibilität unter Beweis gestellt.
Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass die Herausforderungen durch den Klimawandel und die damit verbundenen hohen Investitionserfordernisse nur durch sehr gut ausgebildete Beschäftigte in der Branche zu stemmen sind.

Daher fordern GPA-djp und PRO-GE einen entsprechenden Reallohn- und Gehaltszuwachs für die Beschäftigten sowie die Umsetzung der rahmenrechtlichen Forderungen.
 
Die nächste Verhandlungsrunde findet am 14. Jänner 2020 statt.

Eingeloggte Mitglieder können das Forderungsprogramm, die KV-Info1 und das Auftaktplakat downloaden.